Eine Seltenheit im Sakristeischrank

  Wer hat im Sakristeischrank einen Messwein von 1978? Dass dort noch Reliquien von alten Heiligen liegen, kommt wohl eher vor als alter Messwein.

In der Filialkapelle in Gräfenthal ist die letzte Messweinflasche des Jahrganges 1978 angebrochen worden. 1982 wurde die Pfarrei Gräfenthal aufgelöst und zwischen den Pfarreien Saalfeld und Sonneberg aufgeteilt. Die Kapelle und das Pfarrhaus kamen zur Pfarrei Sonneberg. Der damalige Pfarrer Horst Kasper muss wohl gut Wein eingelagert haben, dass die Vorräte so lange gereicht haben.

Zu DDR-Zeit wurde der Messwein für die Pfarreien aus den westlichen Bistümern in die DDR geliefert. Die Menge der Zuweisung richtete sich nach der Anzahl der Priester in der Pfarrei. Dies war notwendig, weil es für den Wein in der DDR keine Garantie gab, dass er die entsprechende Qualität hatte.

Durch die Auflösung der Pfarrei Gräfenthal wurden damit auch die Gottesdienste reduziert und der gute Vorrat hielt 38 Jahre. Ein Kuriosum.

Das Wort

Das Wort für Donnerstag, 25. Mai 2017

Wer die Sünde tut, der ist aus dem Teufel; denn der Teufel sündigt von Anfang an. Dazu ist der Sohn Gottes erschienen, dass er die Werke des Teufels zerstöre.

1. Johannes 3,8

Als letzter Feind wird der Tod beseitigt.

1. Korinther 15,26

St. Stefan Kalender

<< Mai 2017 >> 
 So  Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa 
   1  2  3  4  5  6
  7  8  910111213
14151617181920
21222426
2931   

Gottesdiense in St. Stefan

hl. Messe:

sonntags: 10:00 Uhr
dienstags: 18.00 Uhr
donnerstags: 09:00 Uhr

stille Anbetung:

dienstags: 17:30

Namenstagskalender

heute: Urban, Beda, Magdalene, Miriam
morgen: Marianne, Philipp N.
übermorgen: August, Bruno, Randolph
Zum Seitenanfang