Beiträge aus dem Archiv

Gemeindewallfahrt nach Bamberg

"ins Land der Franken fahren...", hieß es am 24. Juni für die katholischen Gemeinden von Sonneberg und Hildburghausen. Die beiden Gemeindepfarrer hatten eingeladen und viele waren gefolgt, um in einer ersten gemeinsamen Wallfahrt beider Gemeinden den Auftakt für eine spätere Zusammenarbeit beider Pfarreien mitzuerleben. Mehr dazu erfahren Sie im nachfolgenden Bericht. Einige Erinnerungsfotos haben wir im Menüpunkt Fotoalbum für Sie hinterlegt.

Wie den meisten bekannt ist, greift seit einiger Zeit eine Strukturreform im Bistum, die vor allem dazu beitragen soll, dass bei einer ständig kleiner werdenden Zahl von Priestern (und auch einer sinkenden Zahl von Gläubigen) auch in Zukunft noch lebensfähige Gemeinden bestehen bleiben können. Diese Herausforderung lässt sich im Raum Südthüringen schwieriger lösen, als zum Beispiel im Eichsfeld oder in den Gebieten nördlich des Rennsteigs. Die Diasporastruktur mit ihren weiten Wegen lässt es einfach nicht zu, die gleichen Maßstäbe anzulegen, wie sie hinsichtlich der neuen Gemeindegrößen an andere Pfarreien angelegt wird. Außerdem spielen Bistumsgrenzen eine Rolle, wenngleich man sich hier und da schon auf dem kleinen Dienstweg über Bistumsgrenzen hinaus hilft. Hier wird das Südthüringer Gebiet sicher noch eine ganze Weile eine Ausnahmestellung innehaben. 

Trotzdem, eine Zusammenlegung von Gemeinden ist unabdingbar und es steht seit längerem fest, dass die Pfarreien St. Leopold in Hildburghausen und St. Stefan in Sonneberg künftig zu einer Pfarrei unter einem Pfarrer verschmelzen werden. Um aus der Not eine Tugend zu machen, gilt es auf allen Seiten, Vorurteile abzubauen, sich beizeiten von altem Besitzstandsdenken frei zu machen und auch den Neubeginn als Chance zu begreifen. 

In einer gemeinsamen Wallfahrt nach Bamberg hatten nun also beide Gemeinden die Möglichkeit, sich näher kennen zu lernen und bei  diesem Auftakt der gemeinsamen zukünftigen Wegstrecke miteinander zu sprechen, zu singen und zu beten. 


Das Wort

Das Wort für Donnerstag, 29. Juni 2017

Diejenigen, die bereitwillig das Wort des Petrus annahmen, ließen sich taufen, und es wurden an jenem Tag etwa 3 000 Seelen hinzugetan.

Apostelgeschichte 2,41

Mit Christus seid ihr begraben in der Taufe. In ihm seid ihr auch mitauferweckt worden durch den Glauben an die Kraftwirkung Gottes, der ihn aus den Toten auferweckt hat.

Kolosser 2,12

St. Stefan Kalender

<< Juni 2017 >> 
 So  Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa 
      1  2  3
  4  5  6  7  8  910
11121314151617
18192021222324
2526282930 

Gottesdiense in St. Stefan

hl. Messe:

sonntags: 10:00 Uhr
dienstags: 18.00 Uhr
donnerstags: 09:00 Uhr

stille Anbetung:

dienstags: 17:30

Namenstagskalender

heute: Peter u. Paul, Gero
morgen: Otto, Bertram, Ehrentrud
übermorgen: Dietrich, Aaron, Theobald, Regina
Zum Seitenanfang