Beiträge aus dem Archiv

Pfarrer Götzendörfer verstorben

Pfarrer i. R. Monsignore Wilhelm Götzendörfer ist am Freitag, 8. Oktober, im Wohnstift Bürgerspital in Würzburg im Alter von 87 Jahren gestorben. Er war 33 Jahre lang Pfarrer in Wenigumstadt sowie von 1978 bis 1989 Dekan des Dekanats Aschaffenburg-West. Requiem und Beerdigung fanden am Freitag, 15.10. um 14.30 Uhr in Wenigumstadt statt.

 

Wilhelm Götzendörfer wurde 1922 in Hausen bei Schonungen geboren. In französischer Kriegsgefangenschaft begann er 1945 das Theologiestudium. Dort entlassen, studierte er ab 1947 in Würzburg Theologie. Bischof Dr. Julius Döpfner weihte ihn am 28. Oktober 1950 in Würzburg zum Priester. Kaplan war Götzendörfer in Alzenau, den thüringischen Pfarreien Camburg und Sonneberg (1953-1962) sowie in Großwallstadt. 1962 wurde er zum Pfarrer von Wenigumstadt ernannt, wo er bis 1995 wirkte. Das Amt des stellvertretenden Dekans von Aschaffenburg-West übte er von 1975 bis 1978 aus, das Amt des Dekans von 1978 bis 1989. Zusätzlich war er von 1984 bis 1989 Dekanats-Vertriebenenseelsorger. In Wenigumstadt ließ Götzendörfer unter anderem die Kirche zweimal renovieren, den Kindergarten und das Pfarrheim sanieren und erweitern sowie eine neue Orgel anschaffen. Für seine Verdienste wurde er 1987 mit der Goldenen Ehrennadel des Allgemeinen Cäcilien-Verbands und 1994 mit der Denkmalschutzmedaille ausgezeichnet. 1989 erhielt er den Päpstlichen Ehrentitel Monsignore. 1995 zog Götzendörfer als Pfarrer i. R. ins Wohnstift „Zum Heiligen Geist“ des Bürgerspitals in Würzburg, wo er bis 2002 einen Seelsorgeauftrag für das Wohnstift wahrnahm. Ab 1996 war er fünf Jahre lang auch Geistlicher Beirat des Verbands der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung KKV Confidentia Würzburg. In den vergangenen Jahren half er in Notfällen in der Seelsorge im Bürgerspital aus. Am 28. Oktober 2010 hätte er sein 60. Priesterjubiläum feiern können.

Das Wort

Das Wort für Donnerstag, 23. März 2017

Gott spricht über Israel:

Mit menschlichen Banden zog ich sie, mit Seilen der Liebe.

Hosea 11,4

Der Kerkermeister fragte Paulus und Silas:

Ihr Herren, was muss ich tun, dass ich gerettet werde? Sie aber sprachen: Glaube an den Herrn Jesus Christus, so wirst du gerettet werden, du und dein Haus!

Apostelgeschichte 16,30-31

St. Stefan Kalender

<< März 2017 >> 
 So  Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
192022
27 

Gottesdiense in St. Stefan

hl. Messe:

sonntags: 10:00 Uhr
dienstags: 18.00 Uhr
donnerstags: 09:00 Uhr

stille Anbetung:

dienstags: 17:30

Namenstagskalender

heute: Otto, Rebekka, Toribio
morgen: Karin, Elias, Heidelinde
übermorgen: Verkündigung d. Herrn, Lucia
Zum Seitenanfang