Musicalaufführung "Mose - Der Auszug aus Ägypten"

  Ein bunt gemixter Projektchor, tolle Laiendarsteller, Frösche (ohne Zahl)  genau wie das super Publikum!

… Kulissen und Kostüme, die die Gegensätze von Macht, Reichtum, Gier und dem harten Leben der Israeliten in Ägypten zeigten. Mose und sein Leben unter Gottes Schutz, sein Auftrag und das Vertrauen in Gottes Stärke, sein Volk zu befreien und dies auch nicht allein schaffen zu müssen … zeigt sich heute wie damals und wird immer die Geschichte der Menschheit beschreiben.

So erging es auch uns beim Einstudieren des Musicals. Jeder hatte eine Idee, die alles stimmiger machte. Manche erwarben ihre Kostüme und Schminke selbst. Wir bekamen die Kulissen und wichtige Requisiten (selbst gebastelt) von Michael Reichelt. Einige Kostüme waren aus dem Fundus der Ökum. Laienspielgruppe um Hans Kurt Ebert und Petra Pawlettas Kostümverleih. Ohne Technik geht gar nix. Danke unserem Pfarrer Anhalt, der immer ein Ohr für Sorgen und zwei helfende Hände zum Sorgenvertreiben hatte. Danke auch für alle Zeit und Mühe, die Eltern beim Fahren ihrer Kinder zur Probe aufbrachten und für das Miteinander im Üben und beim großen Ganzen!

 „Wir legen ihn in Gottes Hand, was immer dann geschieht. Die Zukunft ist ihm wohl bekannt, weil er schon alles sieht. Sein Leben kommt aus Gottes Hand, er kennt das Ziel für ihn. Durch seine Führung kommt er dort am Ende sicher hin.“ So sangen wir in einem Lied von dem großen Vertrauen, mit dem der kleine Mose im Körbchen dem Leben auf dem Nil ausgesetzt wurde.

Und so legten auch wir alles in Gottes Hand.

Die Rettung kommt durch Gott im Menschen, der sieht und hört und nicht weitergeht! Dann geht auch unsere Menschen-Geschichte weiter – in Gottes Hand!


 

Zuletzt aktualisiert am Montag, 25. Juli 2016 14:02

Das Wort

Das Wort für Donnerstag, 30. März 2017

Gott sprach zu Noah und zu seinen Söhnen mit ihm: Siehe, ich richte meinen Bund auf mit euch und mit eurem Samen, der nach euch kommt, auch mit allen lebendigen Wesen bei euch.

1. Mose 9,8-10

Wie der Bogen aussieht, der an einem Regentag in den Wolken erscheint, so war auch der Glanz ringsum anzusehen. So war das Aussehen der Erscheinung der Herrlichkeit des Herrn. Als ich sie sah, fiel ich auf mein Angesicht; und ich hörte die Stimme von einem, der redete.

Hesekiel 1,28

St. Stefan Kalender

<< März 2017 >> 
 So  Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa 
     1  2  3  4
  5  6  7  8  91011
12131415161718
19202122232425
2627 

Gottesdiense in St. Stefan

hl. Messe:

sonntags: 10:00 Uhr
dienstags: 18.00 Uhr
donnerstags: 09:00 Uhr

stille Anbetung:

dienstags: 17:30

Namenstagskalender

heute: Amadeus, Diemut
morgen: Cornelia, Conny, Nelly, Ben
übermorgen: Irene, Irina, Hugo
Zum Seitenanfang